Krämermarkt und Martinsturm

Seit 1806 wurden die Jahrmarktsbuden auf dem Weinmarkt aufgebaut. Es kamen immer mehr Händler und der Krämermarkt wurde immer größer. Heute reicht er vom Schmiedplatz über die Maximilianstraße, den Hallhof, den Weinmarkt und den Rossmarkt bis zum Schweizer Berg. Der Rummelplatz am Königsgraben, Westertorplatz und St.-Josefs-Kirchplatz kam erst um 1901 dazu. Er dauert 9 Tage.

Den alten Krämermarkt besuchten früher

  • am Dienstag die Bauern
  • am Mittwoch die jungen Leute
  • am Donnerstag die Stadtbevölkerung